decorative background image

Arbeit mit dem inneren Kind

Arbeit mit dem Inneren Kind, die "Radikale Erlaubnis"

Was ist ein eigentlich das “Innere Kind”? Zunächst mal ist das ein abstrakter Begriff aus dem therapeutischen Bereich. Ein Versuch, Zugang zu verschaffen zu den im Gehirn gespeicherten Ereignissen, Gefühlen und Erfahrungen aus der Kindheit. Es symbolisiert das ganze Spektrum intensiver Gefühle: unbändige Freude und abgrundtiefer Schmerz, Glück und Traurigkeit, Neugierde und Scham, Angst und Wut. Es umfasst den Bereich von Sein, Fühlen und Erleben welcher speziellen Gehirnarealen zugeordnet wird. Es steht für unsere instinktive Seite, die Gefühle die „aus dem Bauch“ kommen. Der Kontakt den wir als Erwachsene zu diesem inneren Kind pflegen bestimmt die Intensität unseres Erlebens. Wie sehr nehmen wir Freude wahr? Wie schlimm fühlt sich der Schmerz an? Das eine kann es ohne das andere nicht geben. Die Tränen beider Gefühle fließen aus dem selben Brunnen.

Der Ansatz von Mike Hellwig, die “Radikale Erlaubnis”, geht dahin, jeden Gedanken, jedes Gefühl, jede Empfindung, überhaupt jede Wahrnehmung als ein inneres Kind zu behandeln, das sich meldet und gehört werden will. Der Körper dient uns hierzu als Basis. Seine sinnlich-spezifische Wahrnehmung leitet uns im therapeutischen Prozess.

In Mike Hellwigs Methode wird jede Empfindung mit größtem Respekt erlaubt und eingeladen sich als ein inneres Kind im Körper spüren zu lassen. Auf diese Weise setzen wir ein grundsätzliches und bedingungsloses JA zu dem was gerade in uns ist und schaffen damit Aussöhnung.

Gerade in schwierigen Lebenssituationen, bei Depression, Angstgefühlen, Krisen führt die Methode effektiv zu innerem Frieden und tiefer Aussöhnung mit den kämpfenden Anteilen in uns. Damit wird die Grundlage geschaffen für echte Veränderung.

Diese Arbeit, zu erkennen was in uns ist und das Bekenntnis dazu abzulegen, erlebe ich persönlich als höchst befriedigend und befreiend. Im Umgang mit mir selbst und mit anderen ist es das einzige was zählt.